Klasse A: Der unbeschränkte Motorradführerschein im Detail

Du willst Motorräder mit hoher Motorisierung in Holzkirchen und Umgebung fahren? Dann benötigst du den Motorrad-Führerschein der Klasse A, den du bei der Fahrschule Gatz in Holzkirchen machen kannst. Auf der nachfolgenden Seite haben wir das Wichtigste rund um die Klasse A zusammengestellt.

Überblick
    Add a header to begin generating the table of contents

    A Führerschein: Der Motorrad Führerschein im Detail

    Der „große“ Motorrad-Führerschein der Klasse A hebt alle Begrenzungen der Klasse AM, A1 und A2 auf. Das heißt für dich: Egal ob Supersportler, Enduro oder Trike: Auf die Motorisierung muss du nicht mehr achten – denn du darfst sämtliche Motorisierungen fahren. Ohne wenn und aber.  

    A Führerschein: Was darf ich fahren?

    Der Führerschein der Klasse A, den du bei der Fahrschule Gatz in Holzkirchen machen kannst, berechtigt zum Führen der folgenden Fahrzeuge:

    • Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 ccm und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h sowie
    • Kraftfahrzeuge mit drei Rädern und einer Leistung über 15 kW, einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und einem Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren.

    A-Führerschein: Wie alt muss ich sein?

    Aufgrund der Möglichkeit, auch hochmotorisierte Motorräder fahren zu dürfen, hat der Gesetzgeber den Erwerb der Klasse A von Altersgrenzen abhängig gemacht.

    Das Mindestalter für den Direkteinstieg zum Motorradführerschein A beträgt 24 Jahre. Wenn du den A2-Führerschein aber bereits mit 18 Jahren erworben hast,  darfst du nach 2 Jahren nach dem Erwerb der Klasse A2, also mit 20 Jahren, den Führerschein der Klasse A erwerben.

    A-Motorradführerschein: Welche Theoriestunden muss ich absolvieren?

    Die theoretische Ausbildung umfasst aus 12 Doppelstunden Grundstoff á 90 Minuten, zusätzlich muss du 4 Doppelstunden Zusatzstoff absolvieren. 

    Bei einer Führerschein-Erweiterung (z. B. bei Vorbesitz von Klasse B) sind es nur 6 Einheiten Grundstoff plus 4 Einheiten klassenspezifischer Unterricht.

    Wenn du in der Führerscheinklasse aufsteigst (beispielsweise von A 2 zu A) ist nach zweijährigem Vorbesitz keine Theorie vorgeschrieben.

    A-Motorradführerschein: Welche Praxisstunden muss ich absolvieren?

    Beim Motorradführerschein der Klasse A gibt es – anders anders als bei der Klasse AM – 12 verpflichtende Sonderfahrten. Diese dauern jeweils 45 Minuten pro Stunde und setzen sich wie folgt zusammen

    • 5 Fahrstunden Überland,
    • 4 Fahrstunden Autobahn sowie
    • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit.

     

    Wenn du bereits 2 Jahre im Besitz der Klasse A2 bist und lediglich in die Klasse A aufsteigen willst, ist eine praktische Ausbildung nicht verpflichtend. 

    Möchtest du direkt von Klasse A1 in Klasse A aufsteigen, reduzieren sich deine verpflichtende Fahrstunden auf

    • 3 Fahrstunden Überland,
    • 2 Fahrstunden Autobahn sowie
    • 1 Fahrstunden bei Dunkelheit.